Kredit Zins


Kredit Zins

Kreditzins ist der in Prozent vom Darlehen ausgedrückte Preis, der ein Schuldner dem Gläubiger für geliehenes Geld entweder nach Ablauf eines festgesetzten Zeitraums oder bei vorzeitiger Ablösung des Kredites zu zahlen hat.

Es existieren zwei Kreditzins-Arten:

A) nominaler Kreditzins (Nominalzinssatz)

Hier handelt es sich um den reinen Zinssatz, mit dem das Entgelt für das geliehenen Geld berechnet wird.
Er kann sowohl fest als auch variabel sein. Im Falle des festen Kredtzins
vereinbaren der Kreditgeber und -nehmer eine Zinsbindungsfrist, über die der Zinssatz garantiert ist.
Beim variablen Kreditzins wird der Zinssatz in regelmäßigen Abständen an einen Referenzzinssatz (z.b. Euribor) angepasst.
Weiterhin ist der nominale Kreditzins abhängig von Kriterien wie:

  • Kreditlaufzeit
  • Bonität des Antragstellers
  • eventuell zu stellende Sicherheiten
  • aktuelles und zu erwartendes Zinsniveau

B) effektiver Kreditzins (Effektivzinssatz)

Das ist die in einem Prozentsatz des Nettodarlehensbetrags auszudrückende Gesamtbelastung pro Jahr, d.h. dieser Kreditzins umfasst neben dem nominalen Zins auch weitere Kosten im Zusammenhang mit dem Darlehen (z.B. Bearbeitungsgebühr).

Der effektive Jahreszinses wird nach folgender Formel bestimmt:

Gesamtkosten (alle Zinsen und Kosten) x 2.400

Effektiver Jahreszins:

____________________________________
Nettokredit x (Laufzeit in Monaten + 1)

Nach den Vorschriften des BGB sind der nominale sowie der effektive Kreditzins besonders im
Verbraucherdarlehensvertrag anzugeben. Bei variablem Zinsatz sollte zumindest der anfängliche effektive Zinsatz angegeben werden.

Für Kreditvergleiche empfiehlt es sich, den effektiven Zinsatz zu vergleichen, da er aussagekräftiger ist.Bei gleichem Nominalzinssatz kann sich der effektive Zinssatz erheblich unterscheiden.