Online Banken


Online-Banken

Bei Online-Banken ist das Geld ist durch die staatliche Einlagensicherung genauso sicher wie bei großen und bekannten Banken. Die staatliche Einlagensicherung steht für Guthaben bis zu einer Summe von 100 000 Euro ein.

Ein Onlinekonto ist öfter kostenfrei als ein „normales“ Konto, weil die Bank wesentliche geringere Kosten an Verwaltung, Personal und Filialnetz hat, was sie mit besseren Angeboten an ihre Kunden weiter geben kann wie z.B. höhere Zinsen bei Tagesgeld- oder Festgeldkonten oder gebührenfreie Girokonten. Auch Ratenkredite sind meist günstiger.

Vorteile Online-Banken

  • schnelle und unkomplizierte Abwicklung von Bankgeschäften
  • Abwicklung unabhängig von Ort und Tageszeit
  • häufig ist ein Onlinekonto kostenfrei
  • Zinsen sind oft höher und die Kosten für Transaktionen niedriger beziehungsweise es fallen gar keine an
  • da die Bank Kosten für Verwaltung, Filialen und Personal einspart,kann sie diese teilweise an die Kunden weitergeben

Nachteile Online-Banken

  • Sicherheit
  • Haftung nach einem Missbrauch ist schwieriger zu klären als bei einer unbefugten Nutzung von Karten am Automaten, weil die missbräuchliche Verwendung von PIN und TAN schwieriger nachzuweisen ist
  • es gibt spezielle Programme, die gezielt Daten von privaten Computern ausspionieren, um auf fremde Konten zugreifen zu können; durch strikte Einhaltung aller Sicherheits-Regeln ist aber kaum Gefahr vorhanden
  • fehlende persönliche Beratung durch die Bankangestellten
  • für Kunden ungeeignet, die viel mit Schecks operieren oder mit fremden Währungen