Die Wahl des Kreditinstituts ist Vertrauenssache

Die Wahl des Kreditinstituts ist Vertrauenssache

Was erwartet man von seiner Bank? Diese Frage stellen sich Millionen von Kunden – und dieses zu Recht, denn oftmals ist das Vertrauen in die Kreditinstitute doch erheblich erschüttert. Erhöhte Kosten, schlechte Beratung, Verlust bei Anlagen – die Liste der negativen Eigenschaften ließe sich beliebig fortsetzen.

Geldinstitut

Geldinstitut Lizenz: CC0 Public Domain

Die Wahl eines seriösen und zugleich kompetenten Geldinstituts ist Vertrauenssache. Dabei sind nicht nur die Anlageformen und finanziellen Transaktionen für die Verbraucher von Bedeutung. Auch die Transparenz, eine sozialökologische Anlagepolitik sowie ein hohes Maß an Service und Support ermöglichen ein hohes Maß an Kunden – und Mitarbeiterzufriedenheit. In diesem Segment profitieren letztlich Privat – und Geschäftskunden gleichermaßen. Der Mensch steht im Mittelpunkt.

Individuelle Produkte für Privatkunden

Privatkunden erwarten von ihrer Bank, dass ihnen bei der Vorstellung der individuellen Produkte individuelle, faire und transparente Optionen offeriert werden. Nur dann entsteht das unabdingbar notwendige Vertrauensverhältnis zwischen beiden Geschäftspartnern. Sowohl im Segment des Preis – Leistungsverhältnis als auch bei Darlegung der gewünschten Leistungen steht eine sorgfältige du kompetente Beratung im Vordergrund, wie zum Beispiel in den Bereichen

  • Langfristige Kapitalanlagen
  • Girokonto
  • Baufinanzierung
  • Kreditkartenwesen
  • Altersvorsorge
  • Fest – und Tagesgeld

Die wesentlichen Kriterien, die eine Bank ihren Kunden entgegenbringen sollte, liegen im Bereich des Vermögensaufbaus (Kapitalbildung), der Absicherung im Alter sowie das Aufzeigen von anderweitigen bedarfsgerechten Möglichkeiten. Eine faire und sachgerechte Betreuung zählt ebenso dazu, denn kaum ein Laie dürfte ohne die professionelle Hilfe in der Lage sein, die entscheidenden Aspekte in diesem Segment zu erkennen.

Wissenswerte und nützliche Informationen zu diesem Themenkomplex erfährt man im Übrigen bei einem Besuch des Online Portals http://www.ethikbank.de.

Das Geldinstitut erhielt Bestnoten für die Beratungsqualität. Die Zeitschrift „EURO“ testete mehr als 50 Banken bei diesem „größten deutschen Banktest“.

(Quelle: http://taeglichbrotinsel.de/index.php/component/weblinks/5-partner).

Wichtige Informationen erlangen

Bevor es ins Detail, sprich in die Gespräche und Beratungen mit der Bank seiner Wahl geht, sollten sich die Verbraucher bereits vorab mit detaillierten Informationen versorgen. So helfen beispielsweise Online Hilfsmittel wie

  • Vergleichsrechner (für Kredite, Tages – und Festgeld, Baufinanzierung, etc.)
  • Vergleiche im Bereich der Girokonten
  • Informationen rund um die Altersvorsorge
  • Hintergrundwissen zu Versicherungen und Produkten
  • Tipps und Tricks zum Finanzwesen

Anhand dieser Kriterien lassen sich schnell und problemlos individuelle Überprüfungen vornehmen oder das entsprechende Wissen zu Anbietern und Produkten erlangen. Wer so vorbereitet in die Gespräche mit seinem persönlichen Kundenberater geht, wird perfekt vorbreitet sein. Davon profitieren sowohl Geschäfts – als auch Privatkunden. Ideal sind diese hilfreichen Tools sicherlich zudem für Studenten, für die sich hierbei ausgezeichnete Optionen ergeben, ein hohes Maß an Kosten einzusparen.