40 Banken auf dem Prüfstand

40 Banken auf dem Prüfstand

Für Kunden ist es inzwischen nicht leicht, bei den unterschiedlichen Bedingungen der einzelnen Banken ein passendes kostenloses Girokonto für sich zu finden. Aus diesem Grunde hat sich die Zeitschrift Focus daran gemacht, insgesamt 40 große Banken unter die Lupe zu nehmen und so die fairsten Banken unter ihnen herauszufinden. Dabei haben aber nicht nur unabhängige Experten bewertet, sondern auch die Leser selbst, denn schließlich sind diese als Kunden an vorderster Front dabei wenn es darum geht zu beurteilen, was ihre Hausbank tatsächlich leistet, wie gut der Kundenservice ist und wie zufrieden sie mit den Kreditbedingungen und Kontoführungsgebühren sind. Spätestens hier teilt sich nämlich wortwörtlich die Spreu vom Weizen, den zwischen kostenloser Kontoführung und vielen versteckten Gebühren, sowie stellenweise völlig überzogenen Dispozinsen und Überziehungszinsen kann es für Kunden schnell schwierig werden, wenn sie ihre Ausgaben nicht in den Griff bekommen. In der Gesamtbewertung von über 600.000 ausgezählten Stimmen landete letztendlich die Deutsche Kreditbank AG (DKB) mit einer Gesamtbewertung von 2,15 auf dem ersten Platz. Dicht dahinter folgte die Bank Hessen Thüringen (PSD) und die Bank of Scotland mit einem immer noch sehr guten Ergebnis. Souverän auf Platz vier schließlich die BMW Bank und auf Platz fünf im Ranking die ING-DiBa.

Die Leistungen im Überblick

All diese Banken konnten besonders dadurch überzeugen, dass sie alle samt ein kostenloses Girokonto zur Verfügung stellen, zu dem auch ein kostenloses Tagesgeldkonto aktiviert werden kann und ist außerdem eine Kreditkarte gibt, wahlweise hier die Visakarte oder die Mastercard. Welcher der Kreditkarte es letztendlich wird hängt von der Lizenzen ab, die die Banken für die Karten bekommen haben. Außerdem gibt es keine zusätzlichen Gebühren, die Kunden hier bezahlen müssen. Lediglich extra Leistungen wie beispielsweise das Versenden von Kontoauszügen nicht nur als E-Mail sondern auch per Post kostet die üblichen Portokosten, und mitunter kann auch für die Geldabhebung im Ausland eine Gebühr anfallen.

Die Nutzung der Kreditkarten als solche ist allerdings komplett kostenlos möglich und das sogar ohne einen Mindestumsatz. Bei der Bank of Scotland gibt es zudem sehr gute Konditionen auf das angelegte Tagesgeld von derzeit 2,2 Prozent. Demgegenüber bietet die Deutsche Kreditbank AG relativ gute Konditionen bei einer Überziehung und diese liegen aktuell bei unter 8 Prozent. Hier ist es sogar möglich, das ausstehende Geld in Form einzelner Raten zurückzuzahlen, wenn denn der Kunde tatsächlich in Zahlungsschwierigkeiten gerät. In der Regel beträgt die zu überziehende Summe auf dem Girokonto das Dreifache des Geldeingangs pro Monat. Wer mehr Geld braucht der sollte sich überlegen, den meist günstigeren Ratenkredit bei einer Bank in Anspruch zu nehmen und sich dementsprechend beraten zu lassen. Alles in allem hat jede Bank ihre vor und ihre Nachteile, deswegen obliegt es dem Kunden selbst abzuwägen, welche Leistungen ihm besonders wichtig sind und was er von seinem kostenlosen Girokonto erwartet.