Die drei besten kostenlosen Kreditkarten


Kostenlose Kreditkarten

Kostenlose Kreditkarten werden von vielen Bankinstituten und Anbietern zur Nutzung zur Verfügung gestellt und ein großer Teil der rund 22 Millionen sich im Umlauf befindlichen Kreditkarten gehört zur Kategorie „kostenlos“. Der Grund liegt vor allem darin, dass für die Nutzung eben keine Gebühren erhoben werden und demzufolge selbst Studenten und Arbeitslose leicht an eine Kreditkarte herankommen, meist in Verbindung mit einem Girokonto. Die meistgenutzten Karten in diesem Zusammenhang sind in Deutschland die VISA und die Mastercard. Beide eignen sich natürlich insbesondere für den bargeldlosen Zahlungsverkehr, doch sie können längst auch mehr.

So bieten Kreditkarten attraktive Verzinsungsmöglichkeiten auf dem Guthabenkonto an und eine verzögerte Abbuchung vom Girokonto, was kurzzeitige Zahlungsschwierigkeiten im Nu ausgleichen kann. Ganz nebenbei bieten die Kreditinstitute Prämien an, für Vielnutzer der Karten und es ist sogar Gang und Gebe, bei der Reservierung eines Mietwagens oder dem Buchen einer Reise durch die Nutzung einer Karte Geld zu sparen. Es steckt also viel Leistung in einer Kreditkarte, doch auch versteckte Kosten, dann nämlich wenn Geld am Bankautomaten abgeholt wird und teilweise auch Geld eingezahlt wird. Da heißt es, geschickt die richtige Kreditkarte auszuwählen und dadurch viele Vorteile genießen.

VISA und Mastercard liegen weit vorn

Eine der besten Kreditkarten im Vergleich führender Anbieter ist die Barclaycard New VISA. Die ist für Kunden komplett kostenlos, bietet dafür allerdings auch keine Prämien in Form eines Bonussystems an und auch keine Versicherungen. Dafür kann sie national und international für den Zahlungsverkehr genutzt werden. Als kleines Extra bietet die Barclaycard New VISA ein so genanntes zinsloses Konsumentendarlehnen, welches über einen Zeitraum von zwei Jahren gewährt werden kann. Wer Schulden macht, kann diese Stück für Stück abstottern und das bei Dispozinsen von lediglich zwei Prozent. Normalerweise kostet die Kreditkarte deshalb 19 Euro im Jahr, ist allerdings dieser Tage als Angebot kostenlos erhältlich.

Ebenso gut ist die Mastercard, aktuell ebenfalls ausnahmsweise kostenlos in der Gold-Edition. Die Mastercard Gold wird von der Advanzia Bank herausgegeben und bietet besonders gute Zinsen an, zeugt für Bonität und hat zudem sogar noch eine Reiseversicherung für das Ausland im Leistungsspektrum enthalten. Wer einen Kredit benötigt der bekommt diesen mit der Mastercard Gold sieben Monate zinsfrei zur Verfügung gestellt. Das gewährleistet für den Kunden eine enorme finanzielle Flexibilität bei voller Leistung.

Die dritte Kreditkarte, die sich an dieser Stelle empfehlen lässt ist die DKB-VISA-Card, verbunden mit einem dauerhaft kostenlosen Girokonto. Zur Nutzung ist kein Mindestumsatz erforderlich, das Abholen von Bargeld ist selbst am Geldautomaten ebenfalls kostenlos. Somit gilt die DKB-VISA-Card als besonders kundenfreundlich und gewinnt dadurch an Popularität. Das Online-Banking ist schnell und einfach möglich, sogar Handykarten lassen sich so bestellen und bezahlen. Die Guthabenverzinsung beträgt jährlich gute zwei Prozent und das ist dieser Tage mehr, als dies mit einem Tagesgeldkonto der Fall wäre.

Diese Zahlen ändern sich natürlich, deshalb sollten Kunden auf die aktuellen Vorgaben achten, wenn sie sich für eine der oben vorgestellten Kreditkarten entscheiden.