Gold als Wertanlage

Gold als Wertanlage

Seit Jahrhunderten gilt Gold als eine sichere Wertanlage. Schon seit Generationen legen Menschen Vermögenswerte in Gold an und sichern so ihre Vermögenswerte ab. Insbesondere in Krisenzeiten gilt Gold seit jeher als eine sichere und wertstabile Anlageform.

Gold: Die langfristig stabilste Wertanlage

Natürlich unterliegt auch das Edelmetall Gold gewissen Schwankungen hinsichtlich seiner Kaufkraft. Es wäre schlichtweg falsch, hier anzunehmen, dass Gold eine stetig wachsende und an Wert gewinnende Anlageform darstellt.

Gegenüber den ungedeckten Papiergeldwährungen, weist Gold jedoch einen besonders herausstechenden Vorteil auf. Denn der Goldwert ist unabhängig von den finanz-, geld- und haushaltspolitischen Entscheidungen der Regierungen in aller Welt. Während diese damit beschäftigt sind, den Werterhalt ihrer Papiergeldwährungen sicher zu stellen, „interessiert“ sich Gold nicht für währungspolitische Maßnahmen und generiert letztlich auch keine Schulden. Historisch gesehen ist hier belegbar, dass Gold noch nie derart starke Schwankungen in seinem Wert aufwies, wie politisch gestützte Papiergeldwährungen.

Wenngleich die Kaufkraft von Papiergeld und Gold im Zeitverlauf schwanken und sich in Zeiten des so genannten „klassischen Goldstandards“ die sprichwörtliche Waage halt, gilt insbesondere in Zeiten der Krise, dass die Kaufkraft von Gold zunimmt. Und während der Wert von Papiergeld theoretischen und faktisch gegen Null gehen kann, kann Gold als physisch vorhandenes Edelmetall jederzeit und nahezu überall gegen andere Waren und Dienstleistungen eingetauscht werden.

Gold bietet Schutz vor Geldentwertung

Die zurückliegenden zehn Jahre betrachtet, zeigen die Goldkurse einen eindeutigen Trend nach oben – mit anhaltend steigender Tendenz. Wer hier in den zurückliegenden Jahren in Gold als Wertanlage investiert hat, zählt eindeutig zu den Gewinnern der aktuellen Entwicklungen auf den Finanzmärkten und konnte den Tendenzen der Geldentwertung entgehen.

Wenngleich sich der Goldpreis aktuell auf Rekordhöchstständen befindet, bedeutet dies keinesfalls, dass sich eine Investition in Goldwerten zum jetzigen Zeitpunkt nicht lohnt. Ganz im Gegenteil: Wer nicht zu niedrigen Zinssätzen bei den Banken oder in unsichere Aktienpakete investieren möchte, sollte gerade jetzt in Gold investieren. Denn auch in der kommenden Zeit ist mit einem Anwachsen des Goldkurses zu rechnen.

Wer aktueller mit einem Kauf warten möchte, der sollte die Entwicklung des Goldpreises regelmäßig verfolgen. Hier empfiehlt es sich, in einer Phase kontinuierlich sinkender Goldpreise langfristig zu investieren und nicht bei kurzeitigen Kursschwankungen des Goldes auf einen schnellen Gewinn zu hoffen.

Als besonders sicher gilt es zudem, Gold nicht nur virtuell über die Börsen zu handeln, sondern als physisch vorhandenes Edelmetall im Schließfach Zuhause oder bei einer Bank aufzubewahren. In wirtschaftlichen Krisenzeiten können die derart eingelagerten Goldbestände jederzeit in Waren oder Dienstleistungen eingetauscht werden. Alternativ kann Gold dann auch wieder in Geld getauscht werden. So etwa bei Unternehmen, die sich auf den Ankauf von Gold spezialisiert haben. Ein zuverlässiger Partner in dem Bereich Goldankauf ist beispielsweise das Unternehmen www.goldankaufplus.de.