Bausparen und Baufinanzierungsvergleich

Kredite für Bauvorhaben


Kredit für den Garagenbau

Bei der Kostenkalkulation für den Neubau eines Einfamilienhauses wird häufig mit sehr spitzer Feder gerechnet. Immerhin geht es hier um größere sechsstellige Beträge. Um die Kosten niedrig zu halten, ist eine der beliebtesten Einsparmaßnahmen die Erstellung eines Carports zugunsten einer Garage. Viele Hausbesitzer sehnen sich aber früher oder später doch nach einem wetterfesten Unterstand, nicht nur für das Auto, auch für Fahrräder oder Gartenwerkzeug. Die Frage stellt sich nun, soll dafür eine erneute Baufinanzierung oder eher Ratenkredit in Anspruch genommen werden.

Baugeld ist deutlich billiger

Im Grunde kann diese Frage nur mit der Aussage beantwortet werden, dass eine erneute Hypothekenaufnahme die cleverere Alternative ist. Wurde bereits ein Teil der Hypothek getilgt, sollte es ohne weiteres möglich sein, hier eine erneute Finanzierung zu beantragen. Spielt die Bank mit, können sogar die aktuell historisch niedrigen Zinsen für dieses erneute Darlehen genutzt werden. Der Kaufpreis und die Gestehungskosten für eine Garage sind, relativ gesehen, nicht besonders hoch. Es wäre also durchaus eine Überlegung wert, hier nur eine fünfjährige Darlehenslaufzeit mit einer entsprechend hohen Tilgungsleistung zu vereinbaren, damit am Ende der Festschreibung keine Restschuld mehr besteht.

Vor dem Hintergrund, dass die Grundschuld für die Bank bereits eingetragen ist, fallen hier auch keine weiteren Kosten mehr an. Die Grundschuld wird, im Gegensatz zur klassischen Hypothek, nicht mit jeder Tilgungszahlung reduziert, sondern bleibt als Rahmen in voller Höhe bestehen. Ein aktueller Baufinanzierungsvergleich einerseits und ein klassischer Ratenkreditvergleich andererseits zeigt mit einem Blick den Vorteil einer Erweiterung der Baufinanzierung auf. Bei beiden Formen der Kreditaufnahme ist die Zeit der sehr niedrigen Zinssätze allerdings vorbei: Die Zinsen ziehen langsam wieder an. Wer sowieso in eine neue Garage investieren möchte, tut deshalb gut daran, dies nicht auf die lange Bank zu schieben.

Finanzierungsaufstockung kann kritisch werden

Schwieriger wird es jedoch, wenn zwischen dem Zeitpunkt der Valutierung des Darlehens und der Entscheidung, nachträglich eine Garage zu erstellen, noch nicht genügend Tilgungsleistung erfolgte. Dies würde eine Nachfinanzierung bedingen, welche bei einem zu hohen Beleihungsrahmen möglicherweise sogar auf Ablehnung stoßen würde. Lässt es der Beleihungsrahmen zu, fallen jedoch zusätzliche Kosten für eine Erweiterung der Grundschuldbestellung an. Hier ist es ein Rechenexempel, ob die Erweiterung der Baufinanzierung oder die Entscheidung zugunsten eines Ratenkredites die bessere Alternative ist.