Copy Trading – ein neuer Trend

Im Trend: Copy Trading bzw. Social Trading

Wer sich über Copy Trading informieren möchte, der ist bei copytrading.de genau richtig aufgehoben. Auf der Seite erhalten Trader einen guten Überblick über die Vorteile, die die Trading-Strategie Copy Trading – auch als Social Trading bekannt – bietet. Aktuell ist es noch so, dass das Social Trading in Deutschland noch relativ gering vertreten ist. Aufgrund dessen, dass die Trading-Strategie hohe Erfolgsaussichten auf wesentlich höhere Renditen und jede Menge Möglichkeiten bietet, wird diese Strategie sicherlich in der Zukunft an Attraktivität gewinnen. Aber wie funktioniert eigentlich das Copy Trading im Detail?

 

Copy Trading – ein sehr einfaches Verfahren

Das Trading-Prinzip ist so einfach gestaltet, dass es eigentlich jeder Trader verstehen sollte. Unerfahrene Trader können sich dank dieser Möglichkeit erfahrenen Tradern anschließen und auf diese Art und Weise profitieren. Im Prinzip ist es so, dass ein Trader vom anderen Trader:

  • die Strategie übernimmt
  • die Investitionshöhe festlegt
  • Renditen über die Strategien von Signalgebern erhält

Da das Verfahren immer mehr an Bedeutung zunimmt, bieten mittlerweile einige Broker das Social Trading Verfahren für Trader an. Auch auf der Seite von Handelsblatt gibt es interessante und wichtige Details zum Copy Trading nachzulesen.

 

Im regen Kontakt mit anderen Tradern

Trader können sich über eine Online-Plattform rund um die Uhr verständigen und über die Strategien austauschen. Der ausgewählte Broker hat in diesem Falle lediglich eine vermittelnde Position und führt die interessierten Trader zusammen. Außerdem kann dank der bereitgestellten Datenbank des Brokers ständig kontrolliert, im Bedarfsfall eingegriffen und die Strategie geändert werden. Die Online-Plattform ist mit der Funktionsweise von sozialen Netzwerken wie Twitter oder Facebook zu vergleichen. Trader können sich Signalgeber aussuchen und werden irgendwelche Aktivitäten getätigt, dann werden diese Ereignisse direkt angezeigt. Auf der Online-Plattform des Brokers können:

  • Erfolge schnell erkannt werden
  • Trading-Aktivitäten übernommen werden
  • Kommentare abgegeben werden
  • Strategiemuster geteilt werden
  • Vorgänge dank Copy Trading Plattform automatisiert werden

 

Praktischerweise ist es auch teilweise möglich, dass diverse Aktivitäten ganz automatisch durchgeführt werden können. Aber wie soll das Trading-Verfahren eigentlich genau funktionieren? Es sind nur wenige Schritte notwendig, um eine Automatisierung zu starten:

  • Signalgeber auswählen
  • Budget festlegen

Bei Ereignissen wird automatisch reagiert und die Strategien übernommen. Selbstverständlich handeln Signalgeber nicht uneigennützig. Wenn sie ihre Strategien zur Verfügung stellen, dann erhalten sie jeweils eine Provision. Ist die veröffentlichte Strategie besonders fruchtbar und erfolgreich, so lohnt es sich für den Signalgeber besonders.

 

Copy Trading – gerade für Einsteiger sehr hilfreich

Jeder Trader fängt ohne ein tieferes Wissen an, am Trading teilzunehmen. Von daher ist das Copy Trading gerade für Neueinsteiger eine gute Hilfe. Grundlagen sollten jedoch auch bei neuen Tradern nicht fehlen. Wer über kein Wissen hinsichtlich Strategien und Abläufen verfügt, der kann zwar die Strategien übernehmen, ist aber letztendlich genauso schlau wie vorher. Die Entscheidungen der erfahrenen Trader können nicht nachvollzogen werden. Wer einfach nur aufgrund des Wissens anderer profitieren und nichts dazulernen möchte, kann ebenfalls auf das Copy Trading setzen. Vorzugsweise bietet es sich an, das Social Trading mit einem Demo-Depot auszuprobieren, sofern das vom ausgesuchten Broker angeboten wird. Social Trading wird beispielsweise von den Brokern eToro und ayondo angeboten.