pbb FestgeldPLUS Kombigeld-Produkt


pbb FestgeldPLUS Kombigeld-Produkt

Die pbb ( Deutsche Pfandbriefbank) bietet mit ihrem FestgeldPLUS ein neues Kombigeld-Produkt an.

Das FestgeldPLUS verbindet die Eigenschaften einer Tagesgeldanlage mit einer Festgeldanlage. Das Kapital wird zu 80% zu einem festen Zinssatz und für die gesamte Laufzeit verzinst; über die übrigen 20% der Anlage kann der Kunde wie bei einem Tagesgeldkonto frei verfügen. Der Kunde hat somit eine gewisse Liquidität und eine höhere Verzinsung als bei einem reinen Tagesgeldkonto.

Der Kunde hat die Wahl aus drei verschiedenen Laufzeiten und kann jederzeit in beliebigen Teilbeträgen über bis zu 20 Prozent des ursprünglichen Anlagebetrags bei garantierten Zinsen verfügen. Der minimale Anlagebetrag beträgt 5.000 Euro pro Kunde, einen Höchstanlagebetrag gibt es nicht. Der Zinssatz gilt sowohl für Neu- oder auch Bestandskunden und unabhängig vom Anlagebetrag.

Zinsen

Der Zinssatz hängt von der gewählten Laufzeit ab und gilt für den gesamten Anlagezeitraum. Die Auszahlung der Zinsen erfolgt jährlich auf das Tagesgeldkonto bei der pbb direkt. Am Ende der Laufzeit kann der Kunde über sein Geld verfügen oder es zu den dann geltenden Zinssätzen wieder anlegen.

Kontoeröffnung

Jede natürliche Person mit ständigem Wohnsitz in Deutschland und einem deutschen Referenzkonto kann ein Konto bei pbb direkt eröffnen. Die Anlage von Betriebsvermögen einer natürlichen Person ist ebenso möglich wie die Eröffnung von Gemeinschaftskonten mit Einzelverfügungsberechtigung („Oder-Konten“). Auch Minderjährige können ein Konto eröffnen. Der Kunde hat auch die Möglichkeit, mehrere Konten mit verschiedenen Laufzeiten zu eröffnen.

Das FestgeldPLUS-Konto erfordert die Eröffnung eines kostenlosen Tagesgeldkontos. Dieses dient als Referenzkonto für die Zinsgutschriften. Die Kontoführung ist ebenfalls gebührenfrei. Auch für die Erteilung von Vollmachten fallen keine Gebühren an.

 


zum Angebot:
Jetzt das FestgeldPLUS der pbb direkt online abschließen!


Steuern

Alle Zinserträge unterliegen in der Bundesrepublik Deutschland der Kapitalertragssteuer sowie dem Solidaritätszuschlag und gegebenenfalls der Kirchensteuer. Der Kirchensteuerabzug unterbleibt bei Konten im Betriebsvermögen. Der Kunde sollte, wie bei allen anderen Geldanlagekonten auch, einen Freistellungsauftrag erteilen oder eine Nichtveranlagungsbescheinigung einreichen

alle Produktdetails im Überblick:

•    Laufzeiten von 1, 2 und 3 Jahren
•    fester Zinssatz über den gesamten Anlagezeitraum
•    minimaler Anlagebetrag: 5.000 €
•    keine maximale Geldanlagegrenze
•    kostenlose Kontoführung
•    kostenloses Tagesgeldkonto inklusive
•    jährliche Auszahlung der Zinsen auf das Tagesgeldkonto
•    Einlagensicherung durch den Bundesverband deutscher Banken e.V. in Höhe von 903.750.000 €

—-Aktuelle Zinssätze beim FestgeldPLUS:—-

Laufzeit:           Zinssatz
1 Jahr:                0,85%
2 Jahre:              1,05%
3 Jahre:              1,35%